Powidltascherl (Böhmische Rezepte)

Powidltascherl
Powidltascherl sind mit Pflaumenmus gefüllte Kartoffeltaschen.
Zutaten:
1 kg mehlig kochende Kartoffeln
2 EL Butter
2 EL Mehl
2 Eier
Salz
3 EL Grieß
3 EL Pflaumenmus
1 EL Rum
1 Msp. Zimt
100 g Butter
200 g Semmelbrösel
Puderzucker zum Bestäuben
etwas Mehl

Für die Powidltascherl in einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen, die gewaschenen Kartoffeln darin gar köcheln.
Die gekochten Kartoffeln schließlich pellen und noch heiß durch eine Kartoffelpresse geben.
Die Kartoffelmasse abkühlen lassen.
Die Eier trennen.
De Butter zusammen mit dem Mehl, dem Grieß, dem Salz sowie dem Eigelb zu der Kartoffelmasse geben, alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.
Erneut Salzwasser in einen großen Topf zum Kochen bringen.
Auf der Arbeitsfläche etwas Mehl ausstreuen, den Teig darauf geben und mit einem Nudelholz zu einem 4 bis 5 mm dicken Teig ausrollen.
Mit einem Glas oder Ausstecher nun Kreise mit einem Durchmesser von ca. 8 mm ausstechen.
Das Pflaumenmus mit dem Rum sowie dem Zimt vermengen.
In die Mitte eines jeden Kreises nun je einen TL der Pflaumenmus-Masse geben.
Das Eiweiß verquirlen und die Ränder der Powidltascherl damit einpinseln. Nun die Teigränder so übereinanderlegen, dass daraus ein Halbkreis entsteht.
Sobald das Wasser kocht, einige Powidltascherl hineingeben und auf kleinster Stufe, in siedendem Wasser, für etwa 5 bis 7 min ziehen lassen.
Sobald die Powidltascherl an der Oberfläche schwimmen, können Sie mit einer Schöpfkelle herausgenommen werden. Alle Powidltascherl auf diese Art fertig garen.
In einer Pfanne die Butter erhitzen, die Semmelbrösel darin anrösten und schließlich die Powidltascherl auf einem Teller mit diesen Butterbröseln übergießen.

Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben