Pfannkuchen (Brot und Teigsorten)

Der Pfannkuchenteig kann ohne Ende variiert werden. Der eine ersetzt einen Teil der Milch mit Sprudelwasser, der andere fügt dem Pfannkuchenteig mehr Eier zu, man nimmt mehr oder weniger Mehl für den Teig, mehr Backpulver u.s.w. Jeder hat da so sein eigenes Geheimrezept für seinen Pfannkuchen. Ich möchte Ihnen im Folgenden ein Grundrezept für den Pfannkuchenteig vorstellen, auf dem die hier beschriebenen Rezepte für herzhafte und süße Pfannkuchen basieren. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Die Zutaten für das Grundrezept:
3 Eier
500ml Milch
300g Mehl
1 Prise Salz
1 Messerspitze Backpulver
Öl oder Butter zum Braten

Diese Mengenangaben reichen für 4 Personen

Benötige Utensilien:
1 Schüssel
1 Pfanne
1 Kelle
1 Messbecher
1 Pfanne
1 Schneebesen
1 Sieb

Die Zubereitung:
Zu Beginn des Pfannkuchenteiges wird das Mehl in eine Schüssel gesiebt.  In die Mitte des Mehls wird eine Vertiefung gedrückt. In diese Vertiefung werden die 3 Eier, die Milch, die Messerspitze Backpulver und die Prise Salz gegeben. Anschließend werden die Zutaten mit dem Schneebesen gut vermengt. Der fertige und glatte Pfannkuchenteig sollte nun vor der Verarbeitung 10 Minuten ruhen.

Der fertige Pfannkuchenteig wird dank einer Kelle ideal portioniert. In die bereits vorgeheizte Bratpfanne wird dank der Kelle, eine dünne Schicht Pfannkuchenteig gegeben. Ist der Teig von beiden Seiten goldbraun angebraten, kann der Pfannkuchen heraus genommen und serviert werden.

Zwei Rezepte für herzhafte Pfannkuchen
Speckpfannkuchen
Zutaten
2 Zucchini
1 Zwiebel
3 Esslöffel Öl
Pfeffer
6 Scheiben Schinken
150g Gouda ( geraspelt)

Zubereitung:
Den Pfannkuchenteig  wie oben in dem Grundrezept angegeben zubereitet.

Anschließend wird die Zucchini geputzt und in Scheiben geschnitten. Die Zwiebel wird abgeschält und in kleine dünne Streifen geschnitten. In einer zuvor angewärmten Pfanne wird die Zucchini angebraten, bis Sie goldbraun ist. Dann werden die Zwiebelstreifen hinzugefügt und für circa 2 Minuten mit angedünstet. Das ganze wird mit Salz und Pfeffer verfeinert und schließlich werden alle Zutaten auf einen Teller gegeben und erst einmal zur Seite gestellt.

Die Pfanne sollten Sie entweder reinigen oder eine neue verwenden, denn nun wird der Schinken angebraten bis das Fett austritt. Ist der Schinken braun angebraten, geben Sie circa die Hälfe des Pfannkuchenteiges über den Schinken und die restliche Hälfte in die übrige Pfanne. Der Teig soll nun samt Schinken für 1 bis 2 Minuten bei kleiner Hitze vor sich hin brutzeln. Nach den zwei Minuten können Sie die Hälfte der Zucchini und der Zwiebeln auf dem Pfannkuchen verteilen. Der Pfannkuchen wird nun samt Zucchini, Schinken und Zwiebeln mit Käse bestreut und schließlich gefaltet beziehungsweise in der Pfanne zusammen gerollt. Nach weiteren 2 Minuten wird der fertige Pfannkuchen aus der Pfanne genommen und zum Warm halten vorübergehend in den vorgeheizten Backofen gegeben.

Pfannkuchen – Wrap

Zutaten:
4 Eier
150 ml Milch
2 Tl Currypulver
Salz
12 Garnelen (geschält oder gegart, ohne Kopf und aus der TK)
100g Zuckerschoten
200g Möhren
6 Tl Öl
2 Tl Salatdressing oder Mayonnaise
1 Tl Limetten-schalen und Saft (gerieben und unbehandelt)
150g Joghurt (Vollmilch)
Pfeffer
Zucker
½ Petersilie

Zubereitung:
Die Garnelen nehmen Sie aus der Gefriertruhe heraus und lassen Sie erst einmal auftauen. Wenn die Garnelen schließlich aufgetaut sind, geben Sie die Eier, die Milch, das Curry und die Prise Salz hinzu und Vermengen alles gut miteinander. Die Zuckerschoten werden in dünne gleichmäßige Streifen geschnitten. Nun werden die Mohrrüben geschält und in circa 5 cm lange Streifen geschnitten. Die Möhren und Zuckerschoten werden in einen Topf mit Salzwasser gegeben. In diesem Salzwasser werden Sie für 3 Minuten gekocht, danach schrecken sie das heiße Gemüse mit etwas kaltem Wasser ab und lassen dies anschließend gut abtropfen.

Der Pfannkuchenteig wird wie oben in dem Grundrezept angegeben zu bereitet. Nach der Zubereitung sollte der Teig gut 10 Minuten ruhen, bevor er weiter verarbeitet wird. Nachdem die 10 Minuten verstrichen sind, rühren Sie den Teig noch einmal gut durch und geben ihn in eine vorgeheizte Pfanne. Sind beide Seiten goldbraun angebraten, nehmen den Pfannkuchen heraus und legen Sie auf einen Teller. Die Pfannkuchen sollen nun vollständig abkühlen.

Die Mayonnaise, der Limettensaft, die Limettenschalen und der Joghurt werden gut miteinander vermischt und mit einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer gewürzt. Mit diesem angefertigten Aufstrich werden die abgekühlten Pfannkuchen bestrichen. Dann werden die Mohrrübenstücken und die Zuckerschoten auf dem Pfannkuchen verteilt. In die Mitte des Pfannkuchen werden 2 Garnelen gelegt. Schließlich wird der Pfannkuchen aufgerollt, mit Frischhaltefolie umwickelt und für circa ½ Stunde kühl gestellt. Nach dieser halben Stunde nehmen Sie die Pfannkuchen aus dem Kühlschrank, entfernen die Folie und halbieren die aufgerollten Pfannkuchen.

Zwei Rezepte für süße Pfannkuchen

Bananenpfannkuchen

Zutaten:
200ml Orangensaft
100ml Ahornsirup
3 Bananen
200g Mehl
3 Tl Backpulver
1 Pk Vanillezucker
Salz
200ml Milch
4 Eier
3 El Butterschmalz

Zubereitung
Der frisch gepresste Orangensaft und der Ahornsirup werden in einem Topf aufgekocht. Wenn die Hälfte des Inhaltes verkocht ist, nehmen Sie den Topf vom Herd und stellen ihn erst einmal zur Seite. Danach schälen Sie die Bananen und schneiden sie in Scheiben. Die geschnittenen Scheiben werden mit Zitronensaft vermischt, um eine Verfärbung zu vermeiden.

Der Pfannkuchenteig wird wie oben angegeben zubereitet. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass bei der Zubereitung Vanillezucker hinzugefügt wird.

Der fertige Pfannkuchenteig wird in kleinen Mengen in die vorgewärmte Pfanne gegeben. Direkt nach dem Einfüllen des Teiges geben Sie 4 bis 5 Bananenscheiben in die Mitte des Teiges.Beide Seiten werden goldbraun angebraten. Danach nehmen Sie die fertigen Pfannkuchen heraus und stellen Sie in dem vorgeheizten Backofen warm. Vor dem Servieren geben Sie noch etwas von der selbst angefertigten Karamellsauce auf die Bananenpfannkuchen.

Blaubeerpfannkuchen
Zutaten

175g Mehl
200ml Buttermilch
½ Tl Backpulver
½ Tl Natron
½ Tl Salz
1 El Zucker
2 Eier
4 El Butter ( flüssig)
150g Blaubeeren
2 El Öl
Puderzucker (zum Bestäuben)

Zubereitung
Der Teig des Grundrezeptes wird mit Buttermilch und der angegeben Menge Natron zubereitet. Die frischen Blaubeeren werden nach dem Ruhen des Teiges dazu gegeben.

Der nun bereits fertige Blaubeerteig wird in eine vorgeheizte Pfanne gegeben und auf beide Seiten goldbraun angebraten. Die Pfannkuchen können vor dem Servieren mit Puderzucker bestäubt werden.

Hinweis
Hier sind nur je zwei Rezepte für die Herzhafte und die süße Variante aufgeschrieben. Es gibt jedoch noch bei weiten mehr Möglichkeiten und Rezepte für Pfannkuchen.
 
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben