Kastenpickert (Bürgerliche Küche)

Kastenpickert
Kastenpickert ist eine Art Brot aus Hefeteig und Kartoffeln und ist eine westfälische Abwandlung des lippischen Pickert.

Man benötigt:
500 g Mehl
¼ l Milch
1 Würfel Hefe
2 EL Zucker
1 kg mehlig kochende Kartoffeln
2 Eier
1 TL Salz
Butter zum Einfetten der Form
1 Kastenform, 30 cm
4 EL Butter zum Ausbacken

Zubereitung:
Als Erstes wird aus der Hefe ein Vorteig hergestellt.
Die Milch hierzu sollte lauwarm sein, diese wird in einer Schüssel mit dem Zucker verrührt und die Hefe hinein gebröckelt. Solange rühren, bis sich die Hefe in der Milch aufgelöst hat.
Diesen Vorteig nun an einem warmen Ort für eine Viertelstunde gehen lassen.
Die Kartoffeln zwischenzeitlich schälen, reiben und schließlich gut auspressen.
Die Eier aufschlagen und mit dem Salz verquirlen.
Die Kartoffeln nun mit der aufgelösten Hefe vermengen und die Eier unterrühren.
Das Mehl nun nach und nach mit der Kartoffelmasse für den Kastenpickert vermengen.
Dieser Teig soll nun ein zweites Mal gehen, solange bis er sich ungefähr verdoppelt hat.
(Dies dauert gute 1 bis 1 ½ Stunden).
10 min vor Ende der Ruhezeit den Backofen auf 180°C einstellen und vorheizen lassen.
Die Kastenform mit Butter einfetten.
Den Teig einfüllen und zunächst für 40 min in den Ofen schieben. Anschließend mit etwas Backpapier Kastenpickert abdecken, die Temperatur auf 150°C herunter schalten und für weitere 30 min backen lassen.
Kastenpickert abkühlen lassen, aus der Form stürzen und in 2 cm dicke Scheiben teilen.
In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Kastenpickert Scheiben darin goldbraun anrösten.
Kastenpickert kann mit verschiedenen Aufstrichen (Marmelade, Leberwurst) oder auch mit Zucker bestreut gegessen werden.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben