Weitere Infos Zur Kategorie Weihnachtsgebäck

Endlich Zeit fürs Weihnachtsgebäck. Jedes Jahr aufs Neue wird es richtig spannend, wenn die Zeit der Weihnachtsbäckerei beginnt, denn dann sind die Tage bis zum Fest absehbar und die Vorfreude macht sich breit. Klassisch beginnen die meisten Familien mit dem Backen der Weihnachtsplätzchen, wenn die Woche vor dem ersten Advent gekommen ist, damit Sie pünktlich zum ersten Adventssonntag die ersten Weihnachtskekse genießen können, die es dann bis Weihnachten als kleinen Vorgeschmack gibt. Bewahrt man die Kekse in einer entsprechenden Dose kühl und trocken auf, dann sind sie sehr lange haltbar und können ohne Weiteres sogar bis Ostern aufbewahrt werden, auch wenn sie so lange meistens gar nicht vorhanden sind. Zum Weihnachtsgebäck zählen neben Keksen und Weihnachtsplätzchen auch Kuchen, Stollen, süße Brote und diverse andere süße Rezepte,

Welches Weihnachtsgebäck man genau backt ist natürlich eine Frage des eigenen Geschmacks, aber es gibt hier praktisch zahllose Möglichkeiten, aus denen man sich viele besonders leckere Rezepte für Weihnachtsgebäck heraussuchen kann. Für Kinder ist natürlich das Buttergebäck besonders interessant, welches man mit lustigen Formen ausstechen und dann mit Eigelb bestreichen und mit Nüssen, Zuckerperlen und vielen weiteren Dingen bestreuen kann, so dass diese Kekse einfach besonders viel Freude bereiten. Aber auch andere Klassiker wie Spritzgebäck und Makronen werden immer wieder gerne zur Weihnachtszeit gebacken.

Die Zutaten für Buttergebäck sind:
250 g Butter
125 g Margarine
4 Eigelb
1 ganzes Ei
2 Pck Vanillezucker
500 g Mehl
200 g Zucker
Butter, Zucker und Eigelb werden hier ganz einfach schaumig gerührt, dann kann man die anderen Zutaten nach und nach hinzugeben und das ganze gut durchkneten. Den fertigen Teig sollte man zunächst eine Weile kalt stellen, dann kann man ihn ausrollen, die Formen ausstechen, die Kekse mit Eigelb bestreichen und verzieren und sie dann bei 200 Grad im Ofen für etwa 10 Minuten backen.

Auch sehr lecker sind zur Weihnachtszeit Eierlikörplätzchen, die ebenfalls recht einfach in der Zubereitung sind. Hier braucht man lediglich:
150 g Butter
200 g Puderzucker
1 Pck Vanillezucker
½ Vanilleschote
250 g Mehl
60 g Speisestärke
1/8 L Eierlikör
Hier werden zunächst Butter, Puderzucker und Vanillezucker miteinander schaumig gerührt, dann kommt noch das Mark aus der Vanilleschote mit dazu. Nun wird das Mehl mit der Stärke gemischt und im Wechsel mit dem Eierlikör unter den Teig geknetet. Den fertigen Teig kann man dann mit dem Spritzbeutel mit einer großen Sterntülle direkt auf das Backpapier spritzen und die Kekse dann bei 180 Grad im Ofen für etwa 8 bis 10 Minuten backen. Diese Kekse sollte man nicht zu dunkel werden lassen, da sie sonst austrocknen.
Natürlich sind diese beiden Rezepte nur Beispiele, es gibt noch viele weitere leckere Rezepte, die man in der Weihnachtszeit backen kann, darunter auch Lebkuchen und Stollen, die für die meisten Familien ebenso zum Fest gehören wie der Baum und die Geschenke.
In der Weihnachtszeit gab es für mich schon nichts schöneres als das Backen von Keksen in der Vorweihnachtszeit, das hat sich bis heute nicht geändert. Ich liebe das Gebäck, den Geruch der Zutaten und das Naschen des Teiges. Ich denke in dieser Kategorie findet jeder das passende Rezept. Sollte ich etwas wichtiges vergessen haben was auf jeden Fall in die Weihnachtsbäckerei gehört, dann sendet mir doch bitte das Rezept. Weitere Backrezepte:

Blechkuchen  Muffinrezepte  Tortenrezepte  Kuchenrezepte
 
 


Artikel Schreiben