» Bestesalter.net » Artikel » Reisen » Cityguide » München

München (Cityguide)

München
Wenn Nachts in München die Lichter angehen
Wie sagt das Sprichwort:" Je oller, je doller", das mag vielfach auch so sein, denn es gibt kaum noch Plätze an denen ältere Menschen Spaß haben können und gerne mal das Tanzbein schwingen würden. Sieht man von jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen wie Stadtfest, Dorffest oder Feuerwehrfest einmal ab. Natürlich ist es auch eine Frage der Gesundheit im Alter, wer sich fit fühlt und jung geblieben ist, der geht vielleicht nicht unbedingt zu einer Senioren-Party und fühlt sich auch dem Mittelalter hingezogen, kann dort ausgelassen feiern und viel Spaß haben.

Restaurants in München

Marienplatz MünchenWie sieht es in München mit dem Spaßfaktor über 50 im angesagten Nachtleben der Stadt aus. Bevor man sich ins Nachtleben begibt ist es ratsam den Abend mit einem netten Essen zu beginnen, schon der Grundlage wegen. Die meisten Bars, Clubs, Kneipen und Restaurants befinden sich im Citybereich, so das man vom Ausgangspunkt Maximilianplatz alles gut erreichen kann, sofern auch das Bare mitspielt, denn München ist nicht gerade die Stadt, die mit einer Seniorenkarte eine erfolgreiche Nacht verspricht.

Es gibt natürlich eine Vielzahl von internationalen Restaurants in München. Wer es gerne deftig bayrisch mag, hat die Möglichkeit im Kaisergarten in der Kaiserstr.94. Eine deftige Küche, vom Schnitzel angefangen über Sauerbraten mit Klößen. Wer sich schon am Nachmittag auf die Nacht vorbereiten will, findet abseits einen schönen Waldbiergarten mit dem Namen Plantage, früher trafen sich dort die Jäger. Wieder im Centrum und nach einem Italiener Ausschau haltend, gelangt man in der Bahnhofstr.22 an das Mi Casa su Casa, ein typisch italienisches Restaurant mit durchschnittlichen Preisen.

Münchner Bars und Kneipen

Nun sollte die Grundlage um einen schönen Abend und eine gute Nacht zu erleben geschaffen sein. Seit in München die Sperrstunde für das Nachtleben abgeschafft wurde, beginnt hier die Nacht erst ab 24 Uhr
und da sollte man doch vorher schon mal die eine oder andere Bar testen. Es sind in München Szene-Bars aber auch gute alteingesessene Bars etabliert. Eine seit über 20 Jahren bestehende Bar ist das Stadtcafe am Jakobsplatz. Urig von der Einrichtung, sehr gemischtes, durchwachsenes Publikum und eine familiäre Atmosphäre, lassen hier einen guten Start beginnen.

Wenn man in München ausgeht, gehört der Besuch einer der trendigsten Bars der Stadt, die Schnelle Liebe zum Pflichtprogramm, es handelt sich hier nicht um eine Rotlichtbar, sondern um eine der ersten Anlaufstellen bevor die Nacht anbricht. Hier kann noch eine Kleinigkeit gegessen und ein guter Cocktail getrunken werden. Das Publikum ist sehr gemischt, von jung bis älter ist hier alles vertreten und in Partystimmung. Die Bar ist nicht sehr groß und immer brechend voll. Die Schnelle Liebe ist in der Thalkirchner Str.12, in der Nähe vom Sendlinger Tor beheimatet.

Tanzen in München

Nun ist langsam die Nacht gekommen, um sich nach einer Tanzlocation umzusehen, was für Menschen ab 50, von auswärts kommend nicht ganz einfach ist. Für die Münchner Schickeria liegt das für die jungen Frauen angesagte Alter des Mannes bei 40 aufwärts, was sicherlich seinen Grund hat.

Für ältere Freunde der Oldi- Tanzmusik findet neuerdings in der Alten Galerie in Schwabing jeden 1. und jeden 3. Donnerstag im Monat ein Tanzabend ab 20 Uhr mit Musik der 60er und 70er Jahre statt.
Die Optik der Alten Galerie ist von der Einrichtung dem Musikstil angepasst, man fühlt sich hier wie 40 Jahre zurückversetzt, selbst die Lautstärke ist angenehm.

Wer ab 50 noch gut drauf ist und optisch in das Münchner Klischee passt, sollte einmal den Versuch unternehmen, die bekannteste und angesagteste Disco P1 von innen zu sehen, was nicht einfach ist.
Aber wer will schon daheim erzählen, dass er immer nur die Maximilianstraße rauf und runter gelaufen ist, dabei sein und Spaß haben, ist keine Frage des Alters. Erst Recht nicht in München.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben