» Bestesalter.net » Artikel » Reisen » Cityguide » Leipzig

Leipzig (Cityguide)

Leipzig –heimliche Hauptstadt Mitteldeutschlands
Da waren selbst gestandene Tourismusexperten perplex, als die „New York Times“ Leipzig auf Platz 10 der weltweit spannendsten Reiseziele setzte. Quasi inkognito puschte sich Sachsens Buch- und Musikmetropole als einzige deutsche Stadt auf die Liste der „The 31 Places to Go in 2010“. Mit dieser Nachricht hatte keiner gerechnet, zumal LE (Leipzig) noch vor LA (Los Angeles) oder Shanghai rangiert.

Was fasziniert an Leipzig?
Die Mischung: Hier trifft Bürgertum auf junge Szene, Wirtschaft auf Boheme, Kultur auf Wissenschaft. Hier ergänzen moderne Glasobjekte Gründerzeitarchitektur, stalinistische Zuckerbäckerbauten umrahmen das Stadtzentrum. Industriebauten grenzen an Parkanlagen - Grün gegen Grau. Dabei bleibt sich Leipzig seinem Ruf als Weltstadt treu. Offen, beherzt und gespannt geht die Stadt auf Neues zu; auch wenn der Plan nicht immer aufgeht und man sich verspekuliert. In jüngster Vergangenheit scheiterte die Bewerbung für Olympia 2012. Momentan ächzt die Stadt unter einem überteuerten, fragwürdigen Tunnelbau in der City. Und riskante Kreditgeschäfte der Wasserwerke rauben momentan den letzten Nerv. Doch Leipzig wäre nicht Leipzig, wenn dabei der Humor auf der Strecke bliebe.
Den offiziellen Beweis tritt seit 1991 die Lachmesse, Europas Humor- und Satirefestival, an. Schon immer sprühte hier die Lebenslust. Sogar zu DDR-Zeiten lachte man sich über die herrschenden Zustände schlapp, eben nur hinter vorgehaltener Hand. So etablierte sich das Studentenkabarett „academixer“ zur festen Größe; es verkörpert „die Geschichte des politischen Kabaretts in der DDR zwischen Anpassung und Widerborstigkeit.“ (1)

Was hat mir Leipzig zu bieten?
Allerhand und für jeden etwas. Bücherfreunde, Musikliebhaber und Kunstbegeisterte werden beeindruckt sein. Familien mit Kindern, Singles und junge Leute ebenso. Jährlich lockt im Frühling die Buchmesse mit Deutschlands größtem Literaturhappening. Neben Buchpremieren auf dem Areal der Neuen Messe feiert die ganze Stadt „Leipzig liest!“. Unzählige Lesungen an ungewöhnlichen Orten in lockerer Atmosphäre – so lautet das Credo des Festivals. Oft kostenlos, meist unkompliziert und stets inmitten von Leseratten. Im Sommer hält Sachsens heimliche Hauptstadt einige Schmankerl parat. Neben den populären Events, wie z. B. das Stadtfest (01. – 03. Juni 2010) und dem Bachfest (11. – 20. Juni 2010) ziehen lauschige Open-Air-Veranstaltungen Publikum unter und jenseits der 40 an. Hörspielsommer, Konzerte auf der Parkbühne oder FilmKunst-Sommertour bereichern das Angebot unter freiem Himmel.

Mitten im Zentrum, südlich vom Brühl residiert das Museum der Bildenden Künste. Umhüllt von einer Glasfront finden auf 7.000 Quadratmeter (reine Ausstellungsfläche) etwa 3500 Gemälde, 60.000 Grafiken und rund 1.000 Skulpturen Platz. Momentan würdigt das städtische Bildermuseum Neo Rauch, den Popstar der „Neuen Leipziger Schule“. Pünktlich zu seinem 50. Geburtstag erhält der Maler in seiner Heimatstadt eine Retrospektive. Wer weitere Künstler vor Ort sehen will, sollte die frühere Baumwollspinnerei besuchen. Dieses städtebauliche Experiment beweist, dass Industrieruinen erfolgreich auferstehen können.

Wo muss ich unbedingt hin?
Das kommt ganz darauf an, was Sie suchen. An Gastronomie hat Leipzig einiges zu bieten. In unmittelbarer Nähe zu Alten Rathaus liegt recht touristenfreundlich die Kneipenmeile „Drallewatsch“. An lauen Sommerabenden lässt es sich hier gut aushalten und „Menschenkino“ gibt es gratis. Ein kühles Blondes, Speisen für den großen und kleinen Hunger und sächsische Gemütlichkeit; was will Mann/ Frau mehr?
Sehenswert ist vieles: Völkerschlachtdenkmal, das einzigartige System von Passagen in der Innenstadt, Altes und Neues Rathaus, Deutsche Bücherei, Panometer, Barthels Hof, Reichsgericht, Auerbachs Keller oder Hauptbahnhof.
Wenn die Sonne brennt, Leipzigs Straßen flimmern und kein Lüftchen mehr weht, ist Strand in Sicht. Die „Costa Cospuda“ als „größte Badewanne“ vor den Toren der Stadt lockt mit Natur pur. Nähere Informationen zum Landschaftspark gibt es unter www. leipzigseen.de.
Quelle: (1) www.dradio.de/dkultur/sendungen/laenderreport/531160
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben