» Bestesalter.net » Artikel » Reisen » Cityguide » Hamburg

Hamburg (Cityguide)

Hamburg Hafen
Ausgehen in Hamburg
Hamburg ist eine aufregende Stadt, die für Jung und Alt sehr viel zu bieten hat. Alle haben das gleiche Ziel, nämlich Spaß und Unterhaltung in angenehmer Gesellschaft suchen. Wer in Hamburg alleine unterwegs ist, für den gibt es auch in Hamburg sogenannte 50plus Freizeitgruppen, die gemeinsam Zeit verbringen und Besuche in Theatern oder andere Unternehmungen planen. Freizeit- und Ausgehmöglichkeiten gibt es in Hamburg schließlich mehr als genug.

Restaurants in Hamburg

Um sich für eine amüsante und aufregende Nacht zu stärken, empfiehlt sich ein Besuch in einem der vielen tollen Restaurants der Stadt. Wie wäre es mit dem Restaurant „Das Weiße Haus“, das eine hervorragende Küche bietet, die von einem der bekanntesten TV-Köche Deutschlands, Tim Mälzer geleitet wird. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf dem Museumshafen Oevelgönne. Die Tische sind sehr begehrt, weshalb man an eine rechtzeitige Reservierung denken sollte. Die gemütliche Variante ist das Lokal „Kaptain’s Dinner“, das mit uriger Atmosphäre und toller Küche sowie einem tollen Blick auf die Elbe aufwarten kann.

Reeperbahn

Für diejenigen, die das erste Mal in Hamburg sind, ist natürlich, egal ob man jetzt 20 oder 50 Jahre alt ist, ein Besuch auf der Reeperbahn Pflicht. Sie ist nun mal die Vergnügungsstraße Hamburgs schlechthin. Dass hier das Rotlichtviertel sein Zuhause hat, dürfte hinlänglich bekannt, aber wohl kein Problem sein. Gerade das trägt nun mal zur Besonderheit Hamburgs bei. Bei Nacht ist die Atmosphäre hier, an einer der bekanntesten Straßen Deutschlands definitiv eine andere als am Tag. Die Große Freiheit, den Hans-Albers-Platz und die Landungsbrücken sollte man bei Nachtbeleuchtung gesehen haben. Samtags Vormittags kann man den Fischmarkt geniessen, meist spielen hier Bands und selbst wer Alleine kommt, findet hier schnell Anschluss.

Wer gerade zu einer Zeit in Hamburg ist, wenn der Dom, das größte Volksfest in Norddeutschland stattfindet, sollte sich dies nicht entgehen lassen. Im November findet der Winterdom statt, der seinen ganz besonderen Reiz hat. Hier warten 260 Schausteller mit ihren Buden und Fahrgeschäften auf zahlreiche Besucher. Auch mit 50plus hat man zwischendurch immer wieder Spaß an solchen Vergnügungen. Wem es hier zu laut oder zu anstrengend ist, kann in die Schanzenstraße ausweichen und der Absinth Bar einen Besuch abstatten. Besonders für ein kunstsinniges Publikum ist diese Bar eine stilvolle Alternative, da sie sich durch eine Kunstgalerie auszeichnet, die es verschiedenen Künstler ermöglicht ihre Werke auszustellen und so zum Kauf anzubieten. Im Hintergrund wird die tolle, ruhige Atmosphäre durch Klassik-, Jazz- und Bluesmusik unterstützt.

Tanzen in Hamburg
Besondere Unterhaltung wird einem auch in den „Fliegenden Bauten“ geboten. Hier ist Platz für ein 500 Personen zählendes Publikum, das ein wirklich abwechslungsreiches Showprogramm erwartet. Es finden Musik-, Theater und Zirkus-Events statt, in dessen Pausen die Zuschauer auch kulinarisch verwöhnt werden. Für alle, die lieber das Tanzbein schwingen möchten, gibt es in Hamburg zahlreiche Möglichkeiten sich auszutoben. Für jede Tanzrichtung gibt es hier die geeignete Tanzschule oder Tanzveranstaltung, ganz egal ob man eine Vorliebe für Standard-Tanz, südamerikanische Tänze oder gar für Bauchtanz hat. So findet im Museum für Völkerkunde jeden Donnerstag ein Tangotanz-Abend statt, der durchaus bis um 1:00 Uhr früh gehen kann und dadurch viel Ausdauer verlangt. Das Tanzlokal Peter Piste bittet mit Musik aller Art zu Tanz und Unterhaltung. Auch kostenloses Bingo kann hier gespielt werden. Die Bar des Radison SAS Hotels kann mit einer besonderen Aussicht und einem Panoramablick auf Hamburg punkten. Auch hier darf getanzt werden, zu vorwiegend 80er Jahre Musik.

Theater und Musicals
Hamburg ist Deutschlands Musical-Metropole und man sollte sich deshalb einen Abend lang, diese besondere Art der Unterhaltung gönnen und einer der vielen hochklassigen Produktionen beizuwohnen. Je, nach Geschmack kann man zum Beispiel zwischen der Pferdegala Apassionata und der Show Holiday on Ice wählen oder ein klassisches Musical wie König der Löwen vorziehen. Auch ein Besuch in der Hamburgischen Staatsoper ist eine tolle Alternative. Hier wechseln sich tolle Darbietungen aus dem Ballett und der Opernwelt ab. Wer Spaß am Morden hat, nur als Zuschauer natürlich, dem sei das Hamburger Krimitheater ans Herz gelegt. Agatha Christie und Edgar Wallace stehen hier auf dem aufregenden Spielplan. In Hamburg ist wirklich für jeden etwas geboten, ob unter oder über fünfzig. Das spielt hier zum Glück keine Rolle.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben