Erdbeer Trifle (Erdbeerrezepte)

Erdbeer Trifle
Mit Erdbeeren kann man sehr leckere und sommerliche Desserts bereiten, die einfach immer gut ankommen. Insbesondere deshalb, weil die süßen Beeren geschmacklich sehr gut mit anderen Zutaten harmonieren und man daher auch viele Möglichkeiten in der Kombination hat, was für eine gewisse Abwechslung sorgt. Was dabei besonders schön anzusehen ist und auch noch lecker schmeckt sind Schichtspeisen, bei denen die Erdbeeren zusammen mit den anderen Zutaten in einem schönen Glas aufgeschichtet werden. Dies ist nicht nur optisch ansprechend, sondern auch sehr lecker und eignet sich für einen schnellen aber dennoch eindrucksvollen Nachtisch immer sehr gut. Eine solche Nachspeise ist zum Beispiel ein Erdbeer Trifle, welches man aus wenigen Zutaten sehr schnell und ohne viel Arbeit zubereiten kann. Alles was man dazu braucht sind:

200 g Butterkekse
1 Bund Zitronenmelisse
250 ml Schlagsahne mit Vanillegeschmack
100 g Quark
2 El Puderzucker
3 EL Limettensaft
150 g Erdbeeren
2 EL Zucker

Zunächst nimmt man sich die Kekse vor, welche man grob zerbröseln muss. Danach kann man die Melisse waschen und trocken tupfen. Diese wird dann noch fein gehackt und zusammen mit der Sahne, dem Quark, dem Limettensaft und dem Puderzucker verrührt. Die Erdbeeren müssen anschließend gewaschen und geputzt werden, dann kann man sie zusammen mit dem normalen Zucker zu einem feinen Brei pürieren. Diesen streicht man noch einmal durch einen Sieb, um alle Stücke zu beseitigen, dann wird die Vanille Creme und die Fruchtsauce abwechselnd mit den Keksen in einem Glas aufgeschichtet. Ist dies erledigt kann man übrige Brösel zum Garnieren nehmen und das Ganze direkt servieren oder noch kalt stellen, bis es auf den Tisch kommen soll. Wer möchte kann auf das Ganze auch noch einen schönen Klecks Sahne geben oder mit frischen Erdbeeren oder Melisse garnieren, hier sind der eigenen Fantasie was das Dekorieren angeht keine Grenzen gesetzt.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben