Silvester (Feiertage & Saisonales)

Eine Silvesterparty kann man im kleinen Kreis mit den engsten Freunden feiern, oder auch eine Riesenfete organisieren. Ganz gleich für welche Variante man sich entscheidet, eine gute Vorbereitung ist in jedem Fall sehr wichtig. Es ist zu überlegen, welche Speisen und Getränke man seinen Gästen anbieten möchte. Zum Jahreswechsel darf der Sekt natürlich nicht fehlen. Ein Brauch besagt, dass man mit den Leuten mit denen man in das neue Jahr feiert auch weiterhin zu tun haben wird. Demnach sollte die Auswahl der Gäste gut überdacht sein.

Silvester in der kleinen Runde
Für eine Silvesterparty im kleinen Kreis ist ein zünftiges Raclette oder Fondue eine gute Sache. Fleisch, Gemüse und verschiedene Dips lassen sich gut vorbereiten. Man erspart sich langes Stehen in der Küche um ein Menü zuzubereiten. Rind-, Schweine- oder Hähnchenfleisch muss lediglich in mundgerechte Stücke geschnitten werden. Hat man das Raclette gewählt und eventuell zwei Raclette-Geräte zur Verfügung, kann man auch verschiedene Fischsorten bereitstellen. Denn Fleisch und Fisch auf einer Raclette-Platte sollte man nicht nebeneinander garen. Möchte man allerdings nur die einzelnen Pfännchen benutzen, so lässt sich hier natürlich neben Fleisch auch Fisch zubereiten. Geriebener Käse, Zwiebeln und gekochte Kartoffelscheiben gehören bei den  Raclette Zutaten einfach dazu. Sind alle Vorbereitungen getroffen, die Lebensmittel klein geschnitten, so kann sich der Gastgeber oder die Gastgeberin gleich mit an den Tisch setzen und in gemütlicher Runde das Essen genießen. Zum zünftigen Raclette passt ein leckeres Bier oder auch ein guter Rotwein. Das Highlight einer Silvesterparty ist eine Feuerzangenbowle, die man allerdings erst nach dem Essen seinen Gästen servieren sollte.

Um die Zeit bis Mitternacht zu verkürzen, sind Gesellschaftsspiele sehr beliebt. Unter anderem lässt sich mit Kartenspielen wie etwa Romme oder Canaster die Zeit gut vertreiben. Mit ein paar leckeren Knabbereien auf dem Tisch vergeht die Zeit wie im Flug. Bis 0.00 Uhr sollte die Sektflasche geöffnet und die Gläser gefüllt sein, denn gemeinsam wird nun auf das neue Jahr angestoßen. Traditionell geht man anschließend mit seinen Gästen auf die Straße, um mit einem Feuerwerk das neue Jahr zu begrüßen.

Silvesterparty im großen Kreis
Plant man eine Silvesterparty mit vielen Leuten an einem besonderen Ort so bietet es sich an, ein Büffet vorzubereiten. Das kann sowohl mit kalten als auch mit warmen Speisen bereitgestellt werden. Verschiedenste Salate wie etwa Kartoffel- oder Nudelsalate lassen sich gut vorbereiten und kommen immer gut an. Selbst gemachte kleine Frikadellen kann man sowohl warm als auch kalt essen. Ein großer Topf mit einer herzhaften Gulaschsuppe beispielsweise ist bei Gästen immer sehr beliebt. Ob gleich zum Büffet gestellt oder als Mitternachtssuppe serviert, kann ganz nach Belieben entschieden werden.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben