» Bestesalter.net » Artikel » Lifestyle » Finanzen » Welche Kredite sind sinnvoll?

Welche Kredite sind sinnvoll? (Finanzen)

Auch bei Krediten gibt es viele Unterschiede und die Art der Finanzierung kann sich schnell auf die Raten auswirken. So ist nicht jeder Kredit sinnvoll und auch der Kreditgeber sollte immer genau durchleuchtet werden. Die verschiedenen Arten von Krediten wollen wir an dieser Stelle durchleuchten und Ihnen einen Überblick geben, was wie und wann finanziert werden kann.

Der klassische Bankkredit
Der klassische Kredit bei einer Bank ist meist für Anschaffungen oder Umschuldungen gedacht. Hier wird man Ihnen ein Angebot unterbreiten und Sie werden marktübliche Zinsen dafür zu bezahlen haben. Viele Banken werben hier mit recht niedrigen Zinsen, welche die Kunden aber im Ergebnis nur selten erhalten. Hier ist daran zu denken, dass die Banken für einen solchen Zinssatz den Idealschuldner und Idealkreditnehmer vor sich nehmen. Dieser zahlt seine Verbindlichkeiten immer zurück und das Ausfallrisiko ist gleich null. Zu dieser Gruppe wird aber kaum ein Kreditnehmer gehören. Hier wird niemand schon im Voraus die Prognose machen können, dass eine Rückzahlung zu 100 % klappen wird. Schon bei 99 % wird die Bank aber einen Risikoaufschlag verlangen und die Zinsen steigen. Hier lohnt aber vergleichen und je nach Höhe und Laufzeit des Kredites kann viel Geld gespart werden.

Baufinanzierung
Bei einer Baufinanzierung läuft die Kreditvergabe ähnlich ab wie bei einem normalen Kredit. Auch hier wird das Risiko bewertet und mit einem Zinsaufschlag abgesichert. Je nach Tilgungsleistung und Eigenkapitalquote wird dabei der Kredit entweder Teurer oder Günstiger. Dabei ist auch hier zu bedenken, dass für die meisten beim Kauf einer Immobilie eine solide Baufinanzierung unumgänglich ist und damit eigentlich keine Alternative dazu da ist. Hier kann nur dazu geraten werden, frühzeitig auf einen Bausparvertrag hinzuarbeiten, um Kosten für Zinsen möglichst gering zu halten.

Autokredite
Auch Kraftfahrzeuge werden sehr häufig finanziert. Hier sind viele Möglichkeiten gegeben und die Kosten der Finanzierung unterscheiden sich drastisch. So gibt es Kredite, welche nur den jeweiligen Wertverlust des Fahrzeuges als Rate annehmen. So ist nach einer Anzahlung eine recht niedrige Rate zu zahlen und am Ende eine Schlussrate, welche dem zu erwartenden Restwert entspricht. Hier kann dann gewählt werden, ob das Fahrzeug weiter finanziert wird oder zurückgegeben wird.
Die Alternative ist der klassische Autokredit. Hier ist eine Anzahlung fällig und das Auto wird dann in der Laufzeit komplett abgezahlt. Damit sind die Raten höher und das Auto ist am Ende der Kreditlaufzeit auch wirklich bezahlt. Wer es sich also leisten kann, sollte zur zweiten Alternative greifen.

Einen kleinen Tipp haben wir hier aber noch. Viele Autohäuser bieten einen recht guten Barzahlungsrabatt an. Hier ist es dann manchmal von Vorteil, bei der Hausbank vorstellig zu werden und hier nach einem Kredit zu fragen. Hier sind zwar die Zinsen meist etwas höher als de Zinsen beim Autokredit, doch durch den Barzahlungsrabatt kann hier durchaus noch ein Plus herauskommen. Es lohnt hier auf jeden Fall ein Vergleich.

Dispokredit
Der Dispokredit ist die wohl teuerste Variante des Kredites. Hier kann das konnte überzogen werden und die Bank duldet dies bis zur Höhe des vereinbarten Dispokredites. Hier ist allerdings ein sehr hoher Zinssatz fällig und so sollte bei diesem Kredit schnell die Summe ausgeglichen werden.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben