» Bestesalter.net » Artikel » Lifestyle » Finanzen » Aktien als Geldanlage

Aktien als Geldanlage (Finanzen)

Jung ist man nicht ewig und die Rente von Vater Staat wird für jeden Bürger in Deutschland in Zukunft immer geringer ausfallen. Aber auch so bringt das Ersparte auf der Bank keine großen Gewinne und ein Sparbuch ist zwar sicher, aber mit einem halben Prozent Verzinsung ist das Geld nicht einmal vor der normalen Inflation sicher. Hier ist also eine richtige Anlagestrategie gefragt und man muss sich überlegen, wie man seine Ersparnisse am besten anlegt und sie sich damit besser entwickeln können. Viele greifen hier zu einem Fonds oder zu altbekannten Anlageformen wie einer Immobilie oder zum Festgeld. Aber auch die Aktie ist für viele eine durchaus interessante Form der Anlage.

Doch sind Aktien wirklich gute Anlagen? Dazu sollte man die Aktie als Anlageform zunächst verstehen. Eine Aktie ist eine Verbriefung eines Anteils am Grundkapital einer Gesellschaft. Wenn ein Unternehmen als AG gegründet wird, wird dabei auch das Stammkapital festgelegt. Im Anschluss werden Aktien an die Gründer ausgegeben, welche den jeweiligen Wert des Stammkapitals widerspiegeln. Diese haben dann einen Nennwert und jeder Anteilseigner hat genau so viele Aktien, wie er auch Anteile am Unternehmen hält.

Diese Anteile kann man meist recht einfach verkaufen und so zu Geld machen. Damit wird ein anderer Eigentümer des Anteils an der AG und ist damit der Aktionär. Dieses leichte Verkaufen an den Börsen macht die Aktie auch als Anlage attraktiv. So kann man bei fallendem oder steigendem Wert schnell reagieren und mit der Aktie durch cleveres Kaufen und Verkaufen gute und hohe Gewinne machen.

Doch nicht jede Aktie schwankt im Kurs und so lassen sich nicht immer Gewinne beim Kaufen und Verkaufen realisieren. Doch es lohnt meist auch, die Aktie einfach länger im Depot zu halten. Als Anteilseigner am Unternehmen hat man mit einer Aktie das Recht in der Hauptverhandlung zu stimmen. Dann wird dabei auch darüber abgestimmt, was mit den Gewinnen des Unternehmens geschehen soll. Viel Gewinn wird meist wieder investiert. Doch ein gewisser Teil wird an die Aktionäre ausgeschüttet und so steigen die Gewinne auch bei den Aktionären. Die Anlage bringt also nicht nur beim Kauf oder Verkauf gewinne, sondern auch bei der jährlichen Dividendenzahlung. Hier sollte also auch genau geschaut werden.

Ob nun eine Aktie eine gute Anlage ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Aktie ist auf jeden Fall eine Anlageform, welche ein gewisses Risiko birgt. So sollte man auf jeden Fall darauf achten, nicht sein ganzes Vermögen in Aktien zu investieren und auch hier die Anlagen zu streuen. Die Aktie ist damit ein sehr sicheres Anlagemedium und kann meist bedenkenlos empfohlen werden. Doch sollte man sich ohne größere Kenntnisse eher auf bekannte und starke Unternehmen einrichten. Hier ist das Risiko von großen Kursverlusten relativ gering und so sollte hier auch ein kleiner Gewinn zu machen sein. Aktien sind im übrigen auch Sachwerte und damit bei einer Inflation ähnlich wie eine Immobilie sicher. Hier ist also wenig Risiko zu erwarten. wenn Sie mit Aktien spekulieren wollen, dann sollten Sie das eingesetzte Kapital auf jeden Fall über haben, sonst kann es bei fallenden Kursen schnell Liquiditätsprobleme geben. Wie schnell das gehen kann hat man ja beim letzten Crash gut sehen können.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben