» Bestesalter.net » Artikel » Haus und Garten » Garten und Balkon » Kompost sieben und umsetzen

Kompost sieben und umsetzen (Garten und Balkon)

Kompost sieben und umsetzen im April
Auch der Komposthaufen benötigt ab April ein wenig Zuwendung und er muss umgesetzt werden. Gleichzeitgig kann neuer Humus gewonnen werden und dieser für die nächste Saison zwischengelagert werden.
Grundsätzliches zum Kompost
Der Kompost ist eine gute Methode, Abfälle aus dem Garten zu entsorgen und sich gleichzeitig mit frischem und nährstoffhaltigem Humus zu versorgen. Daher lohnt sich der Kompost in jedem Garten und sollte immer mit einer kleinen Ecke eingeplant werden.
Doch auch beim Kompost kann man viele Fehler machen. So sind viele Gärtner der Meinung, das auf einem Kompost alles verrottet. Dies ist nicht der Fall. So gehören gekochtes Gemüse oder gar Fleisch nicht auf den Kompost.
Gut kompostierbar sind dagegen Gemüsereste, Schalen von Obst und Gemüse, Teeblätter, Kaffeesatz, Schnittreste vom Rasen und von Sträuchern sowie Laub und zerkleinerte Äste. Hier wird man gute Ergebnisse erzielen können.
Das Anlegen
Das Anlegen eines Kompostes ist nicht wirklich schwer. Hier sollten nur einige Punkte beachtet werden. So ist beim Standort wichtig, dass die Sonne nicht den ganzen Tag draufscheinen kann und der Platz auch nicht zu sehr vor dem Wind geschützt ist. Ist dies der Fall, haben Sie das Problem mit der Fäule. Der Boden sollte nicht versiegelt sein und die erste Schicht sollte mit gröberen Material begonnen werden. Die zweite Schicht sollte aus dichterem Material bestehen, um den Kulturen, welche den Kompost zersetzen, eine bessere Fläche zum Angriff zu bieten.
Wenn diese Punkte beachtet werden, steht einem erfolgreichen Kompostieren nichts mehr im Wege.
Das Umsetzen
Der Komposthaufen sollte einmal im Jahr umgesetzt werden. Dies ist notwendig, um fertigen Humus zu gewinnen und auch um den Verrottungsvorgang zu fördern. Durch das umsetzten wird das Kompostiergut vermischt und damit die Kompostierung gefördert. Im Frühjahr ist nun die Zeit gekommen, wo Sie den Komposthaufen einmal umsetzen sollten.
Humus gewinnen
Der umgesetzte Komposthaufen aus dem letzten Jahr kann nun auch direkt gesiebt werden. Hier werfen Sie den Kompost einfach durch ein Sieb und werden frischen und feinen Humus erhalten. Die Festen und noch nicht ganz verrotteten Bestandteile legen Sie einfach mit zu dem gerade umgesetzten Haufen. Hier werden Sie bis zum nächsten Jahr auch zu Humus werden.
Wenn Sie diese kleinen Hinweise beachten, sollten Sie sich jedes Jahr mit einer ganzen Menge guten und nährstoffreichen Humus versorgen können und müssen dafür kein Geld ausgeben. Hier lässt sich eine Menge Sparen und die Gartenabfälle müssen nicht aufwendig entsorgt werden.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben