» Bestesalter.net » Artikel » Haus und Garten » Garten und Balkon » Winterschutz entfernen und den Boden lockern

Winterschutz entfernen und den Boden lockern (Garten und Balkon)

Winterschutz entfernen und den Boden lockern
Der Winter ist vorbei und die Temperaturen sind aus dem Minusbereich in den Plusbereich gewandert. Nun kann auch der im Herbst angelegte Frostschutz endgültig von den Beeten verschwinden und der Boden kann wieder aufgelockert werden.
Blumenbeete und Zierpflanzenbeete
Hier haben wir im Herbst die Beete und Rabatten mit Mulch bedeckt, um die Wurzeln und Knollen der Pflanzen vor Frost zu schützen. Dieser Mulch ist aber auch ein guter organischer Dünger, welcher nun nicht unbedingt entfernt werden sollte. Hier kann man das Beet einfach umharken und dabei den Mulch mit unterharken. Er wird sich im Laufe des Jahres noch vollständig zersetzen und damit einen guten Naturdünger abgeben.
Gemüsebeete
Hier wurde teilweise schon das erste Gemüse angebaut und vor den Temperaturen im Februar geschützt. Dazu konnte Mulch verwendet werden oder auch einfach das Beet mit Folie abgedeckt werden. Diese sollte nun aber entfernt werden und der Boden darunter wieder aufgelockert werden. Dabei ist aber darauf zu achten, dass man die noch junge Pflanze nicht schädigt.
Auch Unkraut, was unter der Folie bestens gedeiht, sollte nun entfernt werden, um der noch zarten Pflanze nicht die wichtigen Nährstoffe zu nehmen.
Das Frühbeet
Hier ist der Winterschutz nicht zu entfernen, dass es keinen wirklichen gibt. Nur der Boden sollte auch hier regelmäßig gelockert werden und Unkraut, welches die guten Wachstumsbedingungen nutzen konnte, muss entfernt werden. Es wird dann auch nicht mehr lange dauern, bis die ersten Erträge sichtbar werden.
Rasen und Bäume
Auch beim Rasen und bei den Bäumen ist nun ein kleiner Frühjahrsputz notwendig. Hier sollte das letzte Laub entfernt werden, um der Bildung von Pilzen keinen Vorschub zu leisten. Auch kann man bei dieser Gelegenheit den Rasen das erste Mal mit einem Vertikutierer bearbeiten. Beim Vertikulieren wird die Grasnarbe angeritzt und damit gleichzeitig das Moos und der Mulch entfernt. So sollte der Rasen besser beatmet werden können und sich wieder besser entwickeln. Hier sollte man aber nicht übertreiben und nicht recht vorsichtig sein. Ein zweiter Gang empfiehlt sich zwischen Ende April und Mitte Mai.
Die Bäume sind nun auch zu pflegen. Auch hier wurde meist Mulch verwendet um Frostschäden zu vermeiden und dieser kann nun untergeharkt werden. Auch Unkraut sollte beseitigt werden, um dem Baum Nährstoffe und Wasser zu lassen.
Sind diese Arbeiten erledigt, ist ein wichtiger Teil der Frühjahrsarbeiten geschafft und der Garten zumindest optisch in gutem Zustand.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben