Rösti (Gemüse und Beilagen)

Rösti

Es müssen nicht immer Kartoffeln sein, als Beilage können Sie auch Röstis anbieten.

Zutaten: 

1 Paket fertige Kloßmasse
1 Ei
1 Zwiebel
¼ Liter Wasser
2 Esslöffel Mehl
2 Esslöffel Semmelmehl

Alle Zutaten in einem Gefäß vermischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Zwiebel dabei reiben und die Masse mit etwas Salz würzen. Nun in einen Tiegel Öl geben und darin alle Röstis von beiden Seiten backen. Immer nur einen Esslöffel voll Masse als Rösti verwenden. Das sieht dann beim Anrichten schöner aus und man hat auch mehr von der knusprigen Kruste. Ich mache stets mehr Kartoffelpuffermasse und stelle dann aus dem Rest, den ich für die Mahlzeit nicht brauchte, Röstis her. Diese brate ich nur leicht gelb und lasse sie Abkühlen. Danach werden sie trocken getupft und Portionsweise eingefroren. Bei Bedarf wird diese Fertig goldgelb gebraten und serviert. Probieren Sie doch Mal Röstis mit Gulasch oder mit Rouladen. Es müssen nicht immer Kartoffeln sein, die das Essen vervollständigen.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben