» Bestesalter.net » Artikel » Gesundheit » Gesundheit - News & Tipps » Schweinegrippe - Panikmache?

Schweinegrippe - Panikmache? (Gesundheit - News & Tipps)

Schweinegrippe - Gefahr einer neuen Pandemie?
Rollt eine  neue, gefährliche Grippewelle auf und zu? Wenn man die Nachrichten aus Mexiko hört kann einem schon Angst und Bange werden. Die sogenannte Schweinegrippe fordert täglich neue Opfer und die Weltgesundheitsorganisation WHO  hat das Risiko einer Pandemie von 3 auf 4 von 6 Warnstufen erhöht. Seltsamerweise scheint die Grippe gerade unter jüngeren und gesunden Menschen ganz besonders zu wüten, aber kein Grund für uns Ältere die Warnzeichen auf die leichte Schulter zu nehmen.

Die Entwicklung eines Impstoffes wird einige Monate dauern, das heißt ein Mittel wird es erst geben, wenn die Grippewelle uns schon überrollt hat. Zur Zeit wird sogar schon vor Reisen nach Mexiko gewarnt. Wer nicht unbedingt dorthin reisen muss, sollte es auch tunlichst bleiben lassen. Ich denke es ist keine Panikmache, das die mexikanische Regierung bis zum 6. Mai alle Schulen und Unis geschlossen hat und das das Leben in Mexiko Stadt fast zum Erliegen kommt.

Immer öfter wird die Schweinegrippe mit der 1918/19 grassierenden spanischen Grippe verglichen, die mehr Opfer gefordert hat als der 1. Weltkrieg.

Wie am besten schützen?
Sollte die Schweinegrippe tatsächlich auf Deutschland übergreifen, dann gilt es natürlich sich zu schützen. Es gibt einige einfache Maßnahmen, die die Gefahr einer Ansteckung zumindest verringern können. Die Grippe wird durch Tröpfcheninfektion übertragen. Also über Händeschütteln, Niesen etc.

Waschen Sie sich regelmäßig die Hände und vermeiden Sie unnötigen Körperkontakt wie z.B. den Begrüßungskuss oder die Umarmung. Große Ansammlungen von Menschen erhöhen das Risiko enorm also am besten vermeiden. Fragen Sie Ihren Arzt nach möglichen Vorsorgemaßnahmen, er weiss am ehesten wann ein neuer Impfstoff auf den Markt kommt.

Bei den Anzeichen einer typischen Grippe auf jeden Fall den Arzt aufsuchen, es gibt schon recht wirksame Grippemittel wie z.B. Tamiflu, die Ihnen helfen könnten.

Nehmen Sie die Grippe nicht auf die leichte Schulter, selbst an einer normalen Grippe sterben ca. 300.000 Menschen jährlich.

Nutzen Sie die Möglichkeit und lassen sich rechtzeitig Impfen. So haben Sie  zumindest Schutz vor einer normalen Grippe.

Zur Zeit gibt es für uns hier in Deutschland noch keinen Grund in Panik zu verfallen, wer heute niest hat wahrscheinlich nur einen normalen Schnupfen oder leidet unter Heuschnupfen. Nachrichten und Presse werden schon rechtzeitig dafür sorgen, uns über eine Ausbreitung hierzulande zu informieren.

Wenn Sie unsicher sind lassen Sie sich auf jeden Fall von dem Arzt oder Apotheker Ihres Vertrauens beraten. Sehen Sie diese Informationen keinesfalls als Ersatz für eine ärztliche Beratung, nur der Arzt ist in der Lage eine richtige Diagnose zu stellen und die erforderliche Behandlung einzuleiten!

Update zur aktuellen Grippewelle:

Heute am 11. Juni 2009 hat die WHO das erstemal nach 1968 die Pandemie Warnstufe 6 ausgerufen. Zum Glück scheint sich die Schweinegrippe aber trotz ihres Pandemie status als insgesamt harmloser als befürchtet zu erweisen. Hoffen wir das es so bleibt.

Mittlerweile haben wir Ende März 2010 und von der Schweinegrippe hat man in den letzten Monaten kaum etwas gehört.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben