Hamantaschen (Jüdische Rezepte)

Hamantaschen

Diese Hamantaschen werden dem Brauch nach an dem jüdischen Purimfest gegessen und traditionell mit Pflaumenmus und Mohn gefüllt.

Zutaten:

250 g Mehl
2 Eier
80 g Zucker
100 g weiche Butter
1 gestr. TL Backpulver
Für die Füllung:
200 g Mohn
200 g dickes Pflaumenmus
1 Eigelb zum Bestreichen

Für die Hamantaschen zunächst ein Backblech bereitstellen und mit etwas Mehl bestäuben.
Nun wird der Teig für die Hamantaschen zubereitet:
Die Butter in einer Schüssel zusammen mit dem Zucker schaumig rühren. Anschließend die Eier unterrühren.
Jetzt das Mehl unter ständigem Kneten mit dem Backpulver nach und nach zugeben und den Teig ordentlich verkneten. Nach einiger Zeit die Haselnüsse ebenfalls untermengen und solange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
Den Teig schließlich auf einer Arbeitsplatte ausrollen und mit einem Glas Kreise ausstechen.
Zwischenzeitlich kann der Backofen auf 180°C eingestellt werden.
Für die Füllung der Hamantaschen den Mohn mit dem Pflaumenmus vermengen und jeweils ½ TL davon in die Mitte des Teigkreises geben.
Nun den Teig jeweils von oben rechts sowie oben links und zuletzt den Teig von unten über die Füllung legen, so dass daraus ein Dreieck entsteht.
Diese Dreiecke auf das Backblech legen und mit dem verquirlten Eigelb bestreichen.
Im Ofen werden die Hamantaschen nun für etwa 20 min gebacken, darauf achten, dass sie nicht zu dunkel werden, ansonsten werden sie nach dem Auskühlen auf dem Kuchengitter zu hart.

Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben