Gehackte Leber (Jüdische Rezepte)

Gehackte Leber
Die jüdische Küche bietet viele verschiedene und sehr leckere Gerichte, die leider nur sehr wenig bekannt sind und deshalb bei Weitem nicht oft genug genossen werden. Dabei sind einige der Gerichte wirklich etwas Besonderes und machen sich sowohl im Kreise der Familie als auch für Gäste immer wieder sehr gut. Ein sehr schönes Beispiel für ein solches jüdisches Gericht ist zum Beispiel gehackte Leber, die bei der richtigen Zubereitung wirklich ausgefallen und schmackhaft ist, so dass man damit sicherlich einiges an Lob kassieren kann. Alles was man dazu an Zutaten braucht sind:

500 g Hühnerleber
2 Zwiebeln, fein gehackt
3 EL Schmalz
2 hart gekochte Eier
1 TL Salz
½ TL Pfeffer
3 EL Öl

Zunächst werden die Zwiebeln im Öl gebräunt. Danach werden sie heraus genommen und die Leber für etwa 5 Minuten angebraten. Ist dies erledigt werden die Eier, die Zwiebeln und die Leber zusammen durch den Fleischwolf gedreht oder in einem Mixer zerkleinert. Danach wird alles mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und die Masse kalt gestellt. Serviert wird diese leckere Leber in der Regel zu Challa, man kann aber natürlich auch jedes andere Brot dazu reichen, wenn man möchte. Gegessen werden kann das Ganze wie eine Art Leberwurst, wobei geschmacklich durchaus eine gewisse Ähnlichkeit besteht, auch wenn es natürlich durchaus Unterschiede gibt.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben