Feijoada (Karibische Rezepte)

Feijoada

Feijoada ist ein Bohneneintopf mit verschiedenen Fleischeinlagen. Dieser Eintopf ist das brasilianische Nationalgericht.
Die Zubereitung zieht sich über zwei Tage hin.

Zutaten für 4 Personen:
400 g schwarze Bohnen
100 g getrocknetes Rindfleisch
200 g Rippchen, geräuchert
200 g Kasseler
100 g geräucherter Speck
200 g Knoblauchwurst
30 g Schweineschmalz
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Tomaten
Salz, Pfeffer
1 Lorbeerblatt
Thymian
Die Bohnen für den Eintopf in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken.
In eine weitere Schüssel das getrocknete Rindfleisch, Rippchen, Kasseler legen, ebenso mit Wasser bedecken.
Beides nun über Nacht einweichen lassen.
Am nächsten Tag die Bohnen mit samt Wasser in einen großen Topf schütten. Mit soviel Wasser auffüllen, dass die Bohnen gut bedeckt sind.
Anschließend die Bohnen für Feijoada eine gute Stunde köcheln lassen, dabei immer wieder mit Wasser auffüllen.
Einen zweiten Topf auf den Herd stellen, hier hinein kommt das eingeweichte Fleisch (ohne Wasser) sowie die Knoblauchwurst und der Speck.
Mit frischem Wasser auffüllen, aufkochen lassen und auf kleiner Stufe 20 min ziehen lassen.
Das Fleisch abschütten und nach der Stunde Kochzeit zu den Bohnen geben.
Feijoada erneut mit Wasser auffüllen. Lorbeerblatt und Thymian zugeben, für weitere 2 Stunden köcheln lassen.
Kurz vor Ende der Kochzeit die Zwiebeln sowie Knoblauchzehen abziehen und beides fein hacken.
In einem kleinen Topf das Schweineschmalz erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin andünsten.
Die Tomaten mit heißem Wasser übergießen, enthäuten und klein würfeln, diese nun zu den Zwiebeln geben und für 5 min köcheln lassen.
Das Fleisch und die Würstchen aus dem Topf nehmen.
Eine Schöpfkelle der Bohnen hinzufügen und mit dem Kartoffelstampfer oder Pürierstab zerkleinern.
Diese Masse nun zurück zu den restlichen Bohnen geben und gut einkochen lassen.
In dieser Zeit das Fleisch in Scheiben schneiden und zusammen mit den Würstchen auf einem Teller anrichten.
Feijoada noch mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben