» Bestesalter.net » Artikel » Essen & Trinken » Kochrezepte » Karibische Rezepte » Karibische Ente mit Rum

Karibische Ente mit Rum (Karibische Rezepte)

Karibische Ente mit Rum
Die karibische Küche hat sehr viele leckere Gerichte zu bieten und insbesondere Geflügel spielt darin eine sehr wichtige Rolle. Eine leckere Ente als Hauptgericht kann man in dieser besonderen Küche also ohne Weiteres zubereiten, insbesondere wenn es etwas Besonderes geben soll ist das sogar eine wunderbare Möglichkeit. Was die Zutaten angeht und auch die Zubereitung an sich kommt es immer darauf an, wie gut man selbst im Kochen ist, ob man das Ganze eher als schwierig sieht oder nicht, wenn man sich aber genug Zeit lässt wird es auf jeden Fall lecker und jeder kann es schaffen eine leckere Ente mit Rum zuzubereiten. Für das Rezept braucht man:

1 Ente, ca 2,5 kg
Für die Marinade:
4 gehackte Knoblauchzehen
1 TL schwarzer Pfeffer
1 TL Piment
½ TL Macis
½ TL Kreuzkümmel
1 TL getrockneter Oregano
½ TL mittelscharfes Paprikapulver
1 TL frisch geriebene Orangenschale
2 TL Salz
Für die Soße:
2 gehackte Schalotten
250 ml weißer Portwein
125 ml Orangensaft
250 ml Geflügelfond
80 g Butter
125 ml Rum zum Flambieren
Öl und Butter zum Einölen und Braten

Zunächst wird die Ente vorbereitet, gewaschen und gut getrocknet. Dann kann man alle Gewürze die für die Marinade bestimmt sind fein mörsern, danach werden alle Zutaten mit etwas Erdnussöl vermischt. Nun kann man beginnen den Ofen auf 220 Grad vorzuheizen. Derweil wird die Ente außen und innen dick mit der Masse bestrichen und dann in geölte Alufolie gewickelt. Diese wird gut verschlossen, dann kann man das Ganze mindestens 3 Stunden ziehen lassen. Unten wird die Folie leicht eingestochen, damit das Fett heraus kann.
Nun wird die Ente auf den Fettrost mit etwas Wasser darunter gesetzt, nach rund 30 Minuten kann man die Temperatur auf 180 Grad senken. Danach muss das Ganze pro Kilogramm Fleisch etwa 1,5 Stunden im Rohr bleiben. Ist das Ganze beendet lässt man das Fleisch noch etwa 30 Minuten im Ofen ruhen, ehe man es herausnehmen kann. Dann kann man den Bratensaft entfetten.

Nun wird für die Soße begonnen die Schalotten in Butter anzuschwitzen, dann wird der Wein, der Saft und der Fond dazu gegeben. Das Ganze lässt man dann stark reduzieren, ehe man auch noch einen Teil des Bratensaftes dazu gibt und mit der Marinade für Geschmack sorgt. Am Ende wird das Ganze passiert und dann mit eiskalter Butter zum Binden gebracht.
Nun wird die Ente ausgepackt und zerteilt, dann kann man die Marinade leicht abstreifen und die Ente unter dem Grill noch knusprig braten. Ist das erledigt wird sie mit dem Rum flamibiert und kann dann mit Reis und schwarzen Bohnen, Süßkartoffepüree oder gebratenen Kochbananenchips serviert werden.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben