» Bestesalter.net » Artikel » Gesundheit » Krankheiten » Herzinfarkt

Herzinfarkt (Krankheiten)

Herz – Kreislauf – Erkrankungen sind in Deutschland die häufigste Todesursache. Der Herzinfarkt wird auch als Myokardinfarkt bezeichnet. Etwa 21 Prozent aller Deutschen sterben am Infarkt. Dabei sind Männer öfter betroffen als Frauen. Hingegen führt er bei Frauen eher zum Tod, da deren Symptome eher untypisch sind und der Infarkt deshalb oftmals verkannt wird.

Durch ein Blutgerinnsel wird ein Gefäß verstopft, weshalb das Herz nicht mehr mit ausreichend Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden kann. Diese Unterversorgung bewirkt eine Schädigung des Herzmuskelgewebes, indem ein Teil des Gewebes abstirbt.
Am häufigsten entstehen Blutgerinnsel durch eine Arterienverkalkung.

Es gibt verschiedene Formen eines Herzinfarkts. Das ist der Vorderwandinfarkt, Hinter- und Seitenwandinfarkt, Scheidewandinfarkt sowie Kombinationsinfarkte.
Die Hälfte aller von einem Infarkt betroffenen Personen überleben den Anfall. Schon bei einem Verdacht sollten Sie schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen.

Symptome
Schmerzen im Bereich des Brustbeines und der linken Brustseite sind klassische Anzeichen für einen Infarkt. Die Schmerzen können auch im Oberbauch, Brust und Rücken auftreten. Außerdem können sie bis in den Hals oder Arm ausstrahlen.
Diese Symptome werden regelmäßig begleitet von einem Engegefühl in der Brust, Schwäche, Übelkeit, Erbrechen, Schweißausbrüchen bis hin zur Todesangst und einem Kreislaufstillstand. Frauen leiden hingegen an Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen.

Vorsorge

Indem Sie das Risiko einer Arteriosklerose vermeiden, vermeiden Sie auch einen Herzinfarkt. Daher ist der Schlüssel zu einem langen und gesunden Leben die Führung eines gesunden Lebensstils. Gemeint sind also ausreichend Bewegung, gesunde und leichte Kost, wenig Stress, wenig Alkohol und kein Nikotin. Wenn Sie an Übergewicht leiden, sollte Sie in einem gesunden Maße Abnehmen.

Behandlungsmöglichkeiten

Wenn auch nur der Verdacht eines Herzinfarktes besteht, muss sofort ein Notarzt gerufen werden.

Bis zum Eintreffen des Arztes darf der Patient nicht aus den Augen gelassen werden. Er sollte zudem in eine bequeme Position, das heißt sitzend oder liegend, gebracht werden.
Der Arzt wird dem Betroffenen sofort Schmerzmittel verabreichen und kann eventuelle Herzrhythmusstörungen behandeln.
Hinzu kommen Medikamente, die eine Bildung weiterer Gerinnsel und ein Wachstum des bereits bestehenden Gerinnsels verhindern.

Ein Krankenhausaufenthalt lässt sich nicht vermeiden. Die Betroffenen kommen für zwei bis drei Tage auf die Intensivstation.

Es wird ein zentraler Katheter gelegt und über eine Nasensonde Sauerstoff verabreicht. Mittels dem Katheter gelangen blutverdünnende Medikamente in den Körper.
Um die Durchblutung des Gefäßes wiederherzustellen, wird eine Ballondilatation vorgenommen. Ein feiner Schlauch aus Kunststoff wird gemeinsam mit einem zusammengefalteten Ballon über ein Gefäß in der Leiste bis zu dem verengten Herzkranzgefäß vorgeschoben. In den Ballon wird eine Mischung aus Kontrastmittel und Kochsalz gegeben.

Nun kann der ausgedehnte Ballon das verengte Gefäß erweitern. Mit Hilfe des Kontrastmittels ist der Ballon beim Röntgen sichtbar.
Nach einem ein- bis zweiwöchigen Aufenthalt im Krakenhaus wird eine Bewegungstherapie verordnet. Außerdem gibt es ein aufklärendes Gespräch über eine gesunde Lebensweise.
Auch müssen ein Leben lang Medikamente eingenommen werden. Damit soll das Risiko eines weiteren Infarkts minimiert werden. Regelmäßige ärztliche Kontrollen sind von nun an ebenso unverzichtbar.

Disclaimer:
Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von bestesalter.net kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen. Wenden Sie sich bitte bei Beschwerden immer an Ihren Arzt.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben