Käsekuchen (Kuchenrezepte)

Käsekuchen

Käsekuchen sind in vielen Regionen Spezialitäten, so zum Beispiel in Schwaben. Das richtige Gelingen benötigt ein bisschen Übung.

Zutaten:
Für den Teig
80 g Butter
80 g Zucker
Pck. Backpulver
200 g Mehl
für den Belag:
750 g Quark
l Milch
125 g Butter
500 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
1 Pck. Puddingpulver Vanille

Zubereitung:
Alle Zutaten für den Teig zu einem Mürbteig verarbeiten. Dies geht am besten, wenn man alle Zutaten auf einem Backbrett zu einem Teig verhackt oder im Mixer. Ist der Teig zu weich, noch etwas Mehl einarbeiten. Der Teig lässt sich gut weiter verarbeiten, wenn man ihn eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellt. Eine Springform ausfetten den Teig in die Form drücken, einen Rand herausarbeiten.
Für den Belag kocht man die Milch mit der Butter und dem Zucker auf und lässt die Mischung etwas abkühlen. Währenddessen vermischt man den Quark mit dem Vanillezucker, dem Puddingpulver und den Eiern. Zuletzt gibt man die Milch-Mischung unter Rühren dazu. Der Belag wird auf den Teig gegossen. Der Kuchen wird 60 Minuten lang bei 180 °C gebacken. Der Belag sollte eine schöne goldgelbe Farbe haben.

Tipp:
Der Belag des Käsekuchens neigt manchmal zur Rissbildung. Dies kann man verhindern, indem man den Kuchen nach 20 Minuten Backzeit aus dem Ofen nimmt, und mit einem Messer zwischen Rand und Füllung einschneidet, so dass die Dämpfe aus der Quarkmasse entweichen können.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben