» Bestesalter.net » Artikel » Reisen » Reiseberichte » Florida

Florida (Reiseberichte)

Das sonnige Paradies der USA
Der Sonnenscheinstaat macht seinem schönen Namen wieder einmal alle Ehre. Am gut acht Kilometer langen St. Pete Beach herrscht bestes Badewetter. Wie eigentlich fast immer im Staat Florida, ganz im Südosten der UA, wo die Sommerlaune wirklich grenzenlos ist.
Die Küste am Golf von Mexiko ist eher ruhig. Weiße Strände locken in die Ferienparadiese St. Petersburg, Naples, Captiva Island, Sanibel Island oder Longboat Key.
Wer das pralle amerikanische eben liebt, findet es an der gegenüberliegenden Atlantik- Küste, vor allem in Miami Beach. Tagsüber sonnt man sich am Strand. Abends wird in den vielen neonbunten Restaurants geschlemmt und gefeiert. Sie sind nur wenige Schritte von der Ausgehmeile, dem weltberühmten Ocean Drive, entfernt.
Der Ocean Drive befindet sich im Art- Deco. Viertel, dessen pastellfarbene Häuser aus den 30er- Jahren längst ein Wahrzeichen Floridas geworden sind. Nahezu täglich dienen sie als Kulisse für Mode- Aufnahmen.

Sümpfe des Südens
Der Highway 14 führt von Miami zu den Everglades. In Everglades City starten abenteuerliche und doch absolut sichere Bootstouren mit den Airboats in die gigantische, subtropische Sumpflandschaft. Durch dichte Mangrovenwälder geht´s zu Flamingos und Alligatoren.
Der spektakulärste Highway trägt die Nummer 1 und zieht sich über 42 Brücken und insgesamt 180 Kilometer über die Inselkette der Florida Keys.
Auf Key Largo ist noch das Dampfboot „African Queen“ aus dem gleichnamigen Filmklassiker mit Humphrey Bogart und Katherine Hepburn zu sehen. Und in Key West, auf der südlichsten Insel dieses faszinierenden Staates, gibt es den angeblich romantischsten Sonnenuntergang Amerikas. Um ihn zu bewundern, trifft man sich abends am Mallory Square im Herzen der Altstadt.

Reich der Fantasie

Zurück nach Norden, nach Orlando. Gut 100 Attraktionen gibt es hier. Mal eintauchen ins Reich der Fantasie bei Mickey Mouse in „Disney World“ oder riesigen Orca- Walen in „Sea World“ zuschauen. Fast nichts ist in der weltweiten „Spaß- Hauptstadt“ unmöglich. Und über den Highway Number 4 ist man zum Verarbeiten aller Eindrücke schnell wieder an den ruhigen Traumstränden der Golfküste.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben