» Bestesalter.net » Artikel » Reisen » Radtour planen

Radtour planen (Reisen)

Radtour planen
Wenn der Frühling gekommen ist und die Sonnenstrahlen die Haut aufheizen, lassen sich die meisten auch wieder für eine Fahrradtour erwärmen. Dann wird der Drahtesel aus dem Keller geholt und abgestaubt und für die nächste Tour fit gemacht. Doch dann steht man vor der Frage, wohin es eigentlich gehen soll. In Zeiten des Internets kann diese Frage aber ganz einfach und unkompliziert beantwortet werden, da es dort unzählige Informationen über schöne Radwege gibt. Außerdem offerieren verschiedene Anbieter im Internet Radtourenplaner auf CD-ROM oder als Download.
Stellvertretend dafür stellen wir im folgenden drei Angebote vor.

ADFC-Entdeckerrouten
Bei der Vorbereitung der Radtour hilft zum Beispiel der neue Routenplaner „ADFC-EntdeckerRouten für Deutschland“ des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC). Eine umfangreiche Auswahl der schönsten und beliebtesten Radstrecken Deutschlands findet man gepaart mit mehr als 80 Streckenvorschlägen auf der CD-ROM. In Zusammenarbeit mit dem ADFC wurde die CD-ROM von der Firma dtp entertainment AG publiziert.
Alles, was für eine erfolgreiche Radtour wichtig ist – egal, ob Fahrradurlaub, Wochenendtour oder Feiertagsausflug – bietet dieses Programm. Selektiert werden können die Routen nach Regionen in Deutschland und nach Aspekten wie Mountainbike-, Familien- oder Flusstouren sowie nach Steigungsverhältnissen.

Angebote von Tourismusverbänden und Radreiseveranstaltern, Kartenhinweise, Kartenskizzen und eine Kurzbeschreibung findet man für jede Route ebenfalls auf diesem Medium. Da eine Bett- und Bike-Datenbank mit 3.900 vom ADFC als fahrradfreundlich eingestuften Gastbetriebe aus ganz Deutschland beinhaltet ist, kann man sich dort auch über eine geeignete Unterkunft informieren.

Die Möglichkeit, einen eigenen Trainingsplan zu erstellen, Tipps für das individuelle Training und Informationen über die eigene Kondition offeriert der Fitnesstest auf der CD zudem. Das Programm wird durch den Veranstaltungsführer mit wichtigen Terminen und Daten sowie die Checkliste für den Fahrradurlaub abgerundet.
In sämtlichen Medienmärkten sowie unter www.dtb-ag.com/shop wird die CD zum Preis von 19,99 € verkauft.

Radtour online am PC planen
Viele Leute planen gerne und oft eine Radtour in die Pfalz und kombinieren dies mit Weinproben oder anderen kulinarischen Highlights. Dafür hat das rheinland-pfälzische Verkehrsministerium jetzt einen Radroutenplaner eingerichtet, mit dem jedermann bereits online daheim am heimischen PC seine Radtour planen kann. Dieser Planer beschränkt sich natürlich nicht nur auf die Pfalz, sondern auf ganz Deutschland.

Wie ein Routenplaner für Autofahrten funktioniert auch die Planung der Radtour. Der Verlauf der Radtour wird als rote Linie auf einer Landkarte angezeigt, wenn man Start- und Zielort eingegeben und auf „Strecke berechnen“ geklickt hat. Man kann die Karte beliebig vergrößern und sich zum ganzen Verlauf Notizen machen (falls man unterwegs mal nicht weiß wie’s weitergeht). Man kann sich aber auch schon einen bestehenden und beschilderten Radweg aussuchen, wenn man ganz sicher gehen möchte. Dabei kann man sich beispielsweise für den Barbarossa-Radweg durch die Pfalz, den Schinderhannes-Radweg im Hunsrück oder den Vulkanpark-Eifel-Radweg entscheiden. Egal, was man auswählt – alles ist detailliert und mit Akribie beschrieben und vor dem Losstrampeln steht eigentlich nur noch das Ausdrucken der Route.

Viele Zusatzfunktionen wie GPS-Daten
Auf diesem neuen Portal machen die Spezialoptionen den Unterschied aus. Dabei kann man sich zum Beispiel ein genaues Bild über das Streckenprofil der Tour machen. Man sieht sofort, wo es bergab oder steil bergauf geht. Des weiteren wird angezeigt, wo sich auf der Route Hotels, Fremdenzimmer oder Gaststätten befinden, wenn man irgendwo einkehren möchte. Dies alles natürlich inklusive Telefonnummer und Adresse. Bahnhöfe, an denen man entlang der Strecke ein- oder aussteigen kann, sind zudem auf den Karten verzeichnet. Gleiches gilt für Umsteigemöglichkeiten auf das Schiff oder den Bus. Sogar auf das eigene mobile Navigationsgerät können fortgeschrittene Technikfreaks unter den Pedaleuren die dazugehörigen GPS-Satellitendaten herunterladen.

Erst fliegen, dann radeln
Vor allem um einmal eine neue Strecke ins Visier zu nehmen, bietet der neue Radroutenplaner komfortable Möglichkeiten. Außerdem bekommt man so alle Informationen aus einer Hand, die man sonst mühsam an verschiedenen Stellen per Telefon oder Internet hätte recherchieren müssen. Einziger Wermutstropfen ist, dass es von der Software abhängt, die man auf seinem Rechner installiert hat, wie gut die eigentlich nett gemeinte Computer-Animation funktioniert, bei der man die geplante Route aus der Vogelperspektive schon einmal probeweise überfliegen kann. Doch die Macher der Website haben da bereits Abhilfe versprochen.
Unter http://www.radwanderland.de/ findet man den Routenplaner und weitere viele nützliche Tipps, Ratschläge und Hinweise.

Radroutenplaner für Europa
Jetzt ist auch für Radfahrer das erhältlich, was für Autofahrer und Lkw-Führer schon längst Usus ist: der Routenplaner für Europa. Vor allem für diejenigen, die sich auf die Spuren von Jan Ullrich und Co. begeben wolle, um schöne, aber auch anspruchsvolle Fahrradtouren durch Europa zu zelebrieren, ist die DVD „Rad Routenplaner 4.0“ eine tolle Herausforderung.
Eine sorgfältig digitalisierte Mitteleuropa-Karte zur straßengenauen Planung sowie eine umfassende Ortsdatenbank ist das Herzstück der DVD. Geplant werden können darauf aufbauend Rundtouren mit bis zu 80 Zwischenstationen. Die Routen werden nach der Planung im Programm grafisch dargestellt (inklusive Prozentangaben der Steigungen und Höhenprofile), Tourlänge und Startpunkt sind frei wählbar. Auswählen kann man auch eine der 175 integrierten Tourenvorschläge, wenn man sich eine eigene Planung zu Beginn noch nicht zutraut. Laut Hersteller können die Straßen nach den Kriterien „nicht sturzgefährlich“, „asphaltiert“ und „landschaftlich reizvoll“ selektiert werden. Außerdem enthält das Programm zahlreiche Informationen im Hinblick auf Ausflugsziele, Alpenpässe, Restaurants, Campingplätze, Ferienanlagen und Hotels.
So dass man die Routenpläne auch unterwegs in digitaler Form mit sich tragen kann, lassen Sie sich auf Palmpilots, Pocket-PCs oder GPS-Geräte überspielen. Zum Preis von 24,95 € ist der „Rad Routenplaner 4.0“ im Handel, aber auch im Internet erhätlich.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben