» Bestesalter.net » Artikel » Reisen » Whiskyreisen - Whisky ist immer eine Reise wert

Whiskyreisen - Whisky ist immer eine Reise wert (Reisen)

Wo kann man als Whiskyfan am besten seiner Leidenschaft frönen? In Schottland natürlich, denn in Schottland ist der Whisky zu Hause. Whisky zählt zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren des Landes und gilt nicht ohne Grund als das Nationalgetränk der Schotten. Wer als Besucher nach Schottland kommt, den erwarten demnach nicht nur eine atemberaubende Landschaft und viele geschichtsträchtige Bauwerke wie Schlösser, Burgen und Steinkreise, sondern auch zahlreiche Whiskybrennereien. Schottland wird in die Whiskyregionen Highlands, Lowlands, Speyside, die Islands, Campbeltown und die Insel Islay unterteilt.

Besonders zu empfehlen ist eine Rundreise auf der Insel Islay, bei der man beispielsweise die Destillerien Bunnahabhain, Bowmore, Ardbeg und Laphroaig besuchen kann. Der einfachste Weg auf die Insel ist mit dem Flugzeug von Glasgow zum Port Ellen Airport zu fliegen. Eine Alternative ist die Überfahrt mit der Fähre, die allerdings etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Ist man dann erstmal auf Islay angekommen, laden acht Whisky-Destillerien  zum Besuch ein. Viele haben sogar eigens ein Besucherzentrum eingerichtet, indem man eine kurze Einführung in die Geschichte der Destillerien erfährt oder Whisky, Whiskygläser und weitere Mitbringsel erwerben kann. Zudem kann man sich dort meist auch für Führungen durch die jeweilige Brennerei anmelden. Nur in seltenen Fällen ist eine Vorab-Anmeldung über das Internet notwendig, wenn zum Beispiel der Besucheransturm sehr groß ist. Für die Führungen wird meist ein Eintrittsgeld erhoben.


Die meisten Besucher empfängt die Bowmore Distillery, die eine der absatzstärksten Brennereien der Insel ist. Sie befindet sich so unmittelbar am Meer befindet, dass bei Flut die Lagerhäuser im Salzwasser stehen, was dem Whisky sein maritimes Aroma verleiht. Eine Führung durch die Destillerie beginnt im neuen Besucherzentrum und kostet 5 Pfund. Der Besucher gewinnt einen Eindruck von der Arbeit der Brennerei und der Herstellung des Bowmore Whiskys vom Mälzen bis hin zur Abfüllung. Natürlich kann der Bowmore Whisky im Rahmen der Führung auch verkostet werden.

Ein lohnenswerter Besuch! Einige Gebäudeteile wurden bei der Renovierung vor ein paar Jahren zu 4 Sterne-Appartements umgebaut, in der die Besucher auch übernachten und Islay so in aller Ruhe genießen können.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben