Kartoffelauflauf (Vegetarische Rezepte)

Kartoffelauflauf
Aufläufe spielen in der bürgerlichen Küche allgemein eine wichtige Rolle und insbesondere der Kartoffelauflauf nimmt einen sehr hohen Stellenwert ein, da er auf der einen Seite schnell und einfach zuzubereiten ist, auf der anderen Seite aber auch sehr gut schmeckt und satt macht. Dabei sind die Zutaten allesamt recht günstig und man hat sie meistens auch alle im Haus, so dass man für die Zubereitung eines solchen Auflaufs weder extra einkaufen gehen muss, noch das ganze von langer Hand aus geplant sein muss. Man kann den Auflauf ganz schnell und einfach zubereiten, wenn man gerade keine andere Idee hat oder sich einfach die Lust auf ein einfaches, herzhaftes und leckeres Gericht meldet. Was man für einen solchen Auflauf braucht sind die folgenden Zutaten:

1 kg Kartoffeln
1 Stange Lauch
1 Zwiebel
4 hartgekochte Eier
Salz und Pfeffer
3 Eier
1 Becher saure Sahne
75 ml Creme Fraiche
50 g geriebener Käse
Etwas Butter für die Backform
Muskat

Die Kartoffeln werden zunächst gekocht und dann geschält. Dann schneidet man sie, wenn sie abgekühlt sind in dünne Scheiben, die man in der Form, die zuvor gefettet wurde, auslegt. Nun wird der Speck geschnitten und der Lauch in Ringe geschnitten, die Zwiebel hackt man fein und die gekochten Eier kann man ganz einfach in Scheiben schneiden. Nun gingt man alle diese Zutaten auf die Kartoffeln. Alles in der Form wird mit Salz und Pfeffer sowie der Muskat Nuss gewürzt. Nun nimmt man die 3 Eier, vermischt sie mit der sauren Sahne und der Creme Fraiche sowie etwas Salz. Diese Masse gibt man über die Kartoffeln und die übrigen Zutaten, dann kommt noch der Käse über diese Masse und das ganze kann im vorgeheizten Ofen für etwa 25 bis 30 Minuten goldbrauch gebacken werden.
Den Auflauf kann man direkt so wie er aus dem Ofen kommt servieren, als Beilage sind frische Blattsalate der Saison wunderbar geeignet, insbesondere mit einem Dressing, das eine säuerliche Essig Note hat und somit den eher sahnigen Geschmack des Auflaufs abrundet.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben