» Bestesalter.net » Artikel » Gesundheit » Vorsorge » Tipps für ein langes und gesundes Leben

Tipps für ein langes und gesundes Leben (Vorsorge)

Noch vor ungefähr 150 Jahren galten Menschen, die 40 waren, als alt. Für diejenigen, die heute geboren werden, besteht locker die Chance, 100 Jahre alt zu werden. In den hoch entwickelten Industrienationen steigt die Lebenserwartung um etwa drei Monate pro Jahr. Das liegt nicht nur an Genen, sondern vielmehr an besserer medizinischer Versorgung und an den wissenschaftlichen Erkenntnissen darüber, wie man sein Leben gesund gestalten kann. Wichtig für ein langes und erfülltes Leben ist vor allem richtige Bewegung und ausgewogene Ernährung.


Bewegung hält jung

man sollte sich in jedem Alter bewegen, unabhängig davon, ob man es mag oder nicht, Bewegung wirkt wie gute Medizin:
  • Muskelaufbau. Je älter man wird, desto schlechteres Verhältnis von Muskelmasse zu Fett. Im Alter werden mehr Muskeln ab- als aufgebaut. Es hängt zusammen mit dem Hormonhaushalt und Bewegungsmangel. Der Muskelabbau beginnt schon mit 30 Jahren. Trainiert man dagegen auch im fortgeschrittenen Alter seine Muskeln, beugt man effektiv dem Muskelschwund vor und verringert die schlimmen Folgen eines Sturzes.
  • Ausdauertraining. Ob Joggen, Schwimmen oder Aerobictraining â?? diese Sportarten verbessern die Durchblutung des Körpers und tragen zu Senkung des Blutdruckes bei. Auch für den Herzmuskel ist Bewegung im aeroben Bereich wohltuend: Er wird gestärkt, sein Schlagvolumen vergrößert sich und die Herzfrequenz sinkt. Durch bessere Durchblutung wird das Gehirn funktionsfähiger und die Konzentrationsfähigkeit wird verbessert. Das ausgewogene Ausdauertraining wirkt auch positiv auf die Psyche: Beim Training wird das sogenannte Glückshormon Serotonin ausgeschüttet und damit Stress abgebaut und Sorgen vertrieben.

    Auf die Ernährung achten

Die Ernährung ist neben Sport das wichtigste Element, um in guter Gesundheit lange jung zu bleiben.
  • Vitalstoffe. Die Vitamin D gehört zu den wichtigsten Vitalstoffen, die man im Alter braucht. Neben der passenden Ernährung können die Vitalstoffe auch mit Nahrungsergänzungsmitteln zugeführt werden.
  • Scharfes Essen. Einige scharfe Gewürze enthalten Stoffe, die die körpereigene Abwehr ankurbeln und sogar Bakterien töten können. Folgendes gilt für Zwiebel, Knoblauch, Chili, Rosmarin oder Kurkuma.
  • Weniger Salz. Zu große Mengen an Salz können negativ den Bluthochdruck beeinflussen. Der menschliche Körper braucht nicht mehr Salz als vier Gramm pro Tag.

    Lebensstil anpassen

  • Rituale pflegen und zu sich selbst stehen. Rituale bringen Klarheit, Ordnung und Ruhe in das Leben. Sie verliehen dem Alltag einen unverwechselbaren Touch und geben neue Kraft. Man sollte auch seine Gewohnheiten und Vorlieben unbedingt pflegen. Gehört man zu den Menschen, die auf ausgesuchte und einzigartige Schmuckstücke stehen, kann man beispielsweise für sich kostbare Siegelringe erstellen lassen und dadurch die Familientradition weiter pflegen.
  • Man sollte auch seine Stärken und Schwächen kennenlernen, damit man weiß, was man sich erlauben kann und wovon man lieber die Finger lassen soll.
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben