» Bestesalter.net » Artikel » Gesundheit » Vorsorge » Treppenlift Ratgeber: So kann man im Eigenheim mobil bleiben

Treppenlift Ratgeber: So kann man im Eigenheim mobil bleiben (Vorsorge)

Gerade in den besten Jahren kann es schon einmal schwerfallen, täglich Treppen hinauf und wieder hinunter zu steigen. Es muss jedoch nicht gleich an einen Umzug gedacht werden und auch das Schlafzimmer muss nun nicht vom ersten Stock ins Erdgeschoss verlegt werden. Schließlich können Sie durch die Installation eines Treppenlifts ganz unkompliziert Ihre Mobilität bewahren. Die wichtigsten Dinge, die man wissen vor der Anschaffung sollte, erfahren Sie hier in unserem Treppenlift Ratgeber.


Wie funktioniert ein Treppenlift?

Im Prinzip ist ein Treppenlift nichts weiter als ein Sitz, der auf einer Schiene befestigt ist. Auf dieser Schiene wiederum kann sich der Sitz hinauf- beziehungsweise hinunterbewegen. Hierfür ist eine Stromzufuhr notwendig. Ein Treppenlift kann sowohl an der Innen- wie auch an der Außenseite einer Treppe angebracht werden. Auch wenn man nicht über eine überbreite Treppe verfügt, wirkt sich der Lift keineswegs einschränkend auf die Begehbarkeit aus. Viele Modelle lassen sich sehr platzsparend verstauen, so lange sie nicht in Benutzung sind. So ist die Treppe auch in akuten Notfällen ohne Probleme nutzbar. Wie bei dem einen oder anderen Treppenlift Ratgeber nachzulesen ist, können auch im Fall einer Liftstörung verschiedene Modelle noch für die sichere Bewältigung des Weges sorgen. Sollte der Lift einmal nicht weiter vorankommen – beispielsweise weil sich ein Hindernis auf der Treppe befindet – kann ein Nothebel betätigt werden, der dafür sorgt, dass der Treppenlift abgesenkt wird. Weitere zusätzliche Elemente sind unter anderem gespolsterte Armlehnen sowie Fußstützen, die je nach Bedarf ausgeklappt werden können.


Wie finanziert man die Anschaffung eines Treppenlifts?

Die Preise für Treppenlifte bewegen sich in der Regel zwischen fast 5.000 Euro und 15.000 Euro. Gebrauchte Modelle sind aber in der unteren Preisklasse angesiedelt sind. Wer sich für ein neues Gerät entscheidet, der sieht sich häufig mit einer Summe konfrontiert, die nicht ohne Weiteres bezahlt werden kann. Besonders kostspielig sind dabei Modelle, die nicht an einer geraden, sondern an einer kurvigen Treppe eingesetzt werden sollen. Ähnlich wie andere größere Investitionen kann jedoch auch ein Treppenlift mithilfe eines Kredites finanziert werden. Wenn wir bereit sind, für ein neues Auto einen Kredit aufzunehmen, um mobil zu sein, warum können wir dann nicht im Alter auch für einen Treppenlift eine Finanzierung auf Zeit in Erwägung ziehen? Schließlich sichert dieser die Mobilität in den eigenen vier Wänden. Eine andere Möglichkeit ist es, einen Treppenlift nur für eine gewisse Zeit zu mieten. Nicht immer ist die Nutzung eines Liftes dauerhaft erforderlich. Wichtig ist es allerdings, als Kunde auf eine Mindest- beziehungsweise Maximallaufzeit des Mietvertrages zu achten. Oftmals sind an die verschiedenen Mietverträge eine ganze Reihe von Bedingungen geknüpft.

Copyright: © Hemera Technologies/AbleStock.com/Thinkstock
Autor: admin

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können


Artikel Schreiben